BlockAxs LegalTech Marktanalyse
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Teil 2 der Miniserie – LegalTech Marktanalyse

Teil 2 der Miniserie – Digitales Vertragsmanagement 

Wie bereits im ersten Teil unserer Miniserie “LegalTech Marktanalyse” erwähnt, wächst der Markt für alternative Rechtsdienstleister (ALSP = “Alternative Legal Service Providers“) seit einigen Jahren spürbar an und wird mit einem prognostizierten durchschnittlichen Wachstum von 25 % p.a. auch in den nächsten Jahren Marktanteile der traditionellen Rechtsberatung übernehmen.

In diesem Teil der Serie beschäftigen wir uns mit einem gefragten Teilbereich von ALSP’s, dem digitalen Vertragsmanagement.

Verträge sind von essentieller Bedeutung für wirtschaftliches Handeln und eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für zuverlässige, nachhaltige und faire Geschäfte. Das digitale Vertragsmanagement soll den kompletten Lebenszyklus von Verträgen unterstützen und effizienter gestalten. Dazu zählt die Erstellung, Verhandlung, Unterzeichnung und Umsetzung sowie die Überwachung der rechtlichen Durchsetzung von Verträgen.

Der globale Markt für digitales Vertragsmanagement wird voraussichtlich von 1,5 Mrd. Euro im Jahr 2020 auf 2,9 Mrd. Euro bis 2025 wachsen. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 13,5 %. (1)

Dieses Wachstum wird durch die Nachfrage nach effizientem Vertragsmanagement zur Verwaltung der ständig steigenden Vertragsvolumina auf der ganzen Welt angekurbelt. Eine Studie von Global Sign(2) hat ergeben, dass digitale Prozesse im Vertragsmanagement zu 75 % weniger Fehler führen, die Produktivität von Mitarbeitern um 30 % steigern und die Effizienz sogar um bis zu 80 % erhöhen. 

Der zunehmende Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Entwicklung intelligenter Verträge ist ein weiterer Indikator für das Wachstum dieses Marktes. Den Einfluss Künstlicher Intelligenz auf das Vertragsmanagement werden wir in dieser Serie in den kommenden Wochen genauer beleuchten.

Bisher im Markt bestehende Lösungen konzentrieren sich auf die Verbesserung einzelner Teilbereiche des Vertragsmanagement. Um für den Anwender ein möglichst komfortables, intuitives und effizientes Arbeitsumfeld zu gewährleisten, ist aus unserer Sicht jedoch ein ganzheitlicher Ansatz, der den kompletten Lebenszyklus von Verträgen abdeckt, sinnvoll.

Gerade für mittelständische Unternehmen, die sich teure Rechtsberatung und IT-Projekte selten leisten können, liefern Anbieter für digitales Vertragsmanagements einen großen Mehrwert. Mit rund 1,7 Millionen kleinen und mittleren Unternehmen (10 – 249 Mitarbeiter) sowie etwa 650.000 Anwälten ist die EU ein großer Absatzmarkt für digitales Vertragsmanagement.

Im dritten Teil unserer Serie beschäftigen wir uns mit der elektronischen Signatur, einem weiteren Teilbereich von ALSP’s und  Bestandteil des ganzheitlichen Vertragsmanagements.

Quellen:

(1) https://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/contract-management-software-market-89717094.html 

(2) https://www.youtube.com/watch?v=HmPiiV9Pt8g

Jetzt mehr erfahren!
Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir versprechen, kein Spam zu senden.

© [oceanwp_date] BlockAxs GmbH. All rights reserved - designed by Alexander Keppler

Menü schließen